Verlauf

Die Interventionsschulen setzten die Unterrichtsmaterialien, die für das Projekt entwickelt wurden, zu Beginn des Schuljahres in allen zweiten und dritten Klassen ein und erhielten kostenlos und zum dauerhaften Verbleib in der Schule je einen Trinkwasserspender sowie für jedes Kind eine Trinkflasche. So konnten sich die Kinder jederzeit mit gesprudeltem oder stillem Trinkwasser versorgen. Den Kontrollschulen in Essen wurden die Unterrichtsmaterialien und Trinkwasserspender am Ende des Schuljahres zur Verfügung gestellt.

Um die Wirksamkeit der Intervention zu untersuchen, wurden in den Interventionsschulen und in den Kontrollschulen zu Beginn und am Ende des Schuljahres 2006/2007 verschiedene Daten erhoben: